20.11.2017 Impressum | Disclaimer | English


Beim Training

Kommst Du zum Training?
(mehr Info)

Name:
Passwort:
Trainingsstatus:
xxxxxxxx
Training am:


Person anwesendxx

Bisher hat sich zu diesem Trainingstag noch keine Person eingetragen. Bitte sei die Nr. 1!

Geschützter Bereich

Benutzername:

Passwort:


 

 

 

 

Rot-Weiss 2016 März 2016

Wir haben eine neue Chefin.

Liebe Badmintonfreunde und Vereinsmitglieder, wer nicht selber zugegen war, wird es nicht glauben: Wir haben eine neue Chefin.

 

Matthias Schwoch hat sein Ehrenamt nach 12 Jahren als Vorsitzender der Badmintonsparte beim VFB Hermsdorf abgegeben. Seinen Einsatz an Zeit, Geduld und Engagement für die Abteilung Badminton und somit auch für den Hauptverein wurde von dem Präsidenten des VFB Hermsdorf Simon in einer Dankesrede gebührend gewürdigt.

Auch wenn Dir ab und zu Selbstzweifel an Deinem Tun kamen, für die Abteilung und Deine Schildträger warst Du immer ein kompetenter und sicherer Lenker, hab Dank dafür, lieber Matthias. Wenn Troubadix wieder bei Stimme ist, geht die Post ab.

 

Für alle ist, vielleicht auch ein wenig überraschend, die Neuwahl der Kassenwartin Katharina Henn zu vermelden.

 

Horst-Dietmar Höricke, unser Kassenwart Incorruptus, trat von seinem Ehrenamt nach

12 Jahren der Zahlen und Haushaltspläne für die Abteilung zurück. Besondere Anerkennung verdient Horst-Dietmar, da er trotz persönlichen Kummers, Krankheit und Neustrukturierung seines Lebens, der Badmintonabteilung immer seine Kraft und Zeit schenkte.

Majestix steigt von seinem Schild und Incorruputs legt seinen Federkiel nieder.

Euch Beiden sei vom Vorstand und allen Mitgliedern herzlich für Eure unermüdliche Arbeit gedankt.

Ein Ehrenamt für eine Gemeinschaft zu übernehmen bedeutet auch Lebenszeit zu verschenken. Zeit die kostbar und unwiederbringlich ist. Unseren gemeinsamen Dank für Euer Geschenk.

Auf allen Wegen sollen Gänsefedern Eure

Schritte dämpfen.

 

 

Unsere neue Abteilungsvorsitzende ist:

Paulina Hartenstein

Unsere zweite Lina Meiswinkel und

Kassenwartin Katharina Henn

Respekt und Dank für die Bereitschaft die Abteilung Badminton in die nächsten Jahre zu führen und zu begleiten.

 

Mit dieser sensationellen Frauenpower kommen wir sicher bald in jede Talkshow.

 

Nun denn, der Sportwart spricht :

 

Hallo Badmintonsportler und Mitleser,

nun endlich ist die Saison 2015/2016 vorbei und wir können uns wieder
ausgiebig dem Badminton-Training widmen, neue Schläge lernen, die
erlernten Lauftechniken weiter festigen und - wer es besonders
halsbrecherisch mag - vielleicht sogar mal mit anderen Partnern Doppel
spielen (gewagt, gewagt...). Das nächste Ranglistenturnier in der
zweiten Aprilhälfte bietet eine gute Gelegenheit zu schauen, auf welchem
Stand die direkte Konkurrenz ist, und woran es in den nächsten Monaten
bis zu den Sommerferien zu arbeiten gilt. In gerade einmal vierzehn
Wochen müssen schon die Mannschaften für die nächste Saison beim Verband
gemeldet werden. Wenn man Sportwart ist, geht diese Zeit erschreckend
schnell vorbei. Bevor jetzt aber schon Torschlusspanik bei mir
ausbricht, werfe ich lieber nochmal einen Blick auf die vergangene
Saison und berichte von unseren Ergebnissen:

Unsere 1. Mannschaft in der Landesliga war neben den beiden Aufsteigern
in die Berlin-Brandenburg-Liga in ihrer Staffel die einzige Mannschaft
mit einem positiven Punktverhältnis (13:11). Dabei wurden über die
gesamte Saison gesehen im 2. Herrendoppel mit 8:4 die meisten Spiele
gewonnen. Gegenüber der Vorsaison mit einem Verhältnis von 4:10 ist das
eine beachtliche Steigerung und unsere beiden Protagonisten Basti und
Kai sind in der Landesliga zu respektierten Gegnern geworden.
Glückwunsch auch an alle anderen Spielerinnen und Spieler aus der
Mannschaft! Ich würde mich natürlich freuen, wenn wir auch nächste
Saison auf euch zählen können.

Die 2. Mannschaft, die drei Klassen weiter unten, in der B-Klasse,
antrat, hat letztendlich mit vier Punkten Vorsprung vor dem
Abstiegsplatz die Saison beendet. Nachdem ich vor der Saison noch darauf
gehofft hatte, dass der Wiederaufstieg in die A-Klasse gelingen würde,
bin ich nach den Ergebnissen der ersten Spiele nun wieder froh, dass die
Leistung sich stabilisiert hat immerhin die Klasse gehalten werden
konnte. Wenn wir nicht wieder durch Verletzungen ein paar Stammspieler
weniger im Einsatz haben, können wir nächste Saison sicherlich von
Beginn an zeigen, dass wir nichts mit dem Abstieg in dieser Klasse zu
tun haben wollen.

Ebenfalls in der B-Klasse wird ab Herbst unsere 3. Mannschaft spielen.
Mit drei Unentschieden in den letzten drei Spielen, unter anderem durch
geschicktes Auftreten in den Auswärtsspielen und durch Ersatzspieler,
die den gegnerischen Ersatzspielern überlegen waren, konnten genug
Punkte gegen direkte Konkurrenten gesammelt werden, um den zweiten
Aufstiegsplatz zu ergattern. Somit werden die anderen Vereine nächste
Saison in der B-Klasse nicht darum herum kommen, gegen den VfB Hermsdorf
spielen zu müssen/dürfen. Also liebe Mannschaftskameraden aus der
Dritten, ihr könnt euch auf die Schulter klopfen: Das habt ihr toll
gemacht; weiter so, am besten gleich Durchmarsch in die A-Klasse :)

Mein persönlicher Dank geht auch an alle Ersatzdamen und -Herren, die
immer wieder, zum Teil auch sehr kurzfristig, mit ihren Einsätzen dazu
beigetragen haben, dass wir vollzählig antreten konnten und keine Spiele
kampflos abgeben mussten. Ich hoffe, ihr hattet auch euren Spaß bei den
Einsätzen und seid hoffentlich motiviert, auch in der nächsten Saison
wieder aktiv am Spielbetrieb teilzunehmen. Wenn der Motivationspegel
hoch genug ist, könnten wir mal darüber nachdenken, wieder eine vierte
Mannschaft zu melden; wir werden sehen, was sich machen lässt.

Damit unser Lieblingsabteilungsschreiberling a.k.a. Pressewart nicht zu
viel kürzen muss, komme ich jetzt lieber langsam zum Ende. Ist ja auch
schon spät, morgen geht's wieder früh zur Arbeit und ich höre schon die
ganze Zeit meine Zahnbürste aus dem Badezimmer nach mir rufen. Passend
dazu gibt es von mir zum Abschluss noch Gratis-Tipp:
Je MEHR Blauanteile das allabendliche FLUT-Licht beim Zähneputzen hat,
desto ungünstiger ist das für den Bio-Rhythmus vor dem Schlafen. Also
Licht runterdimmen oder "warme" LED-Lampen kaufen, dann klappt's auch
besser mit dem Einschlafen (sagt gerade derjenige, der sich abends noch
stundenlang vom Computermonitor blau anstrahlen lässt...).

Mit sportwartlichen Grüßen

Gregor

Vielen Dank lieber Gregor, auch dafür, dass du nicht die Worte und Satzzeichen gezählt hast J

Mir fällt dazu nur noch zum Schluss ein:

Peters  Umsonst-Tipp Nr. 2:

Sind die Zähne noch im Glas,

macht das Putzen keinen Spaß.

Liegen sie dann auch Morgens drin,

macht es auch nur wenig Sinn.

 

Das Licht spielt hierbei eine ganz untergeordnete Rolle.

 

 

Meer bei der nächsten Flut

Schreibt Peter Nützmann

 

Dieser Artikel wurde am 30.03.2016 erstellt und zuletzt am 30.03.2016 von Fabian Knaack bearbeitet.

 

Wichtige Informationen

Herbstferien 2017

In den Herbstferien 2017 haben wir drei Trainingstermine: Mo,...    mehr  mehr

Die Spiele haben begonnen !

Endlich ging es wieder los! Am 16. September September starteten unsere...    mehr  mehr

Lasst die Spiele beginnen!

Alle Spieltermine und weitere Informationen zur aktuellen...    mehr  mehr

Freizeittreff

Der Freizeittreff richtet sich an folgende Zielgruppen:Schüler und...    mehr  mehr

Fundsachen

Bei uns in der Halle (oder in den Umkleiden) bleiben immer wieder zum Teil...    mehr  mehr

 

Zuletzt bearbeitet

Artikel Autorxx Datumxx
Herbstferien 2017 Gregor Tolksdorf 15.10.17
Die Spiele haben begonnen ! Mervyn Lange 04.10.17
Seid begrüßt, liebe Leser. Fabian Knaack 03.07.17
Siegerliste 1. VfB Hermsdorf-Doppel-Cup Gregor Tolksdorf 10.06.17
1. VfB Hermsdorf-Doppel-Cup (Director's Cut Teil 3) Gregor Tolksdorf 30.05.17
1. VfB Hermsdorf-Doppel-Cup (Director's Cut Teil 2) Gregor Tolksdorf 28.05.17
1. VfB Hermsdorf-Doppel-Cup (Director's Cut) Gregor Tolksdorf 25.05.17
1. VfB Hermsdorf-Doppel-Cup Gregor Tolksdorf 21.05.17
Protokoll der Mitgliederversammlung 2017 Gregor Tolksdorf 24.03.17
Ausschreibung zum 1. VfB Hermsdorf-Doppel-Cup Fabian Knaack 01.03.17

 

Aktueller Profilhinweis
Momentan existiert kein aktueller Hinweis eines Profilinhabers.

Unsere Sponsoren

LI-NING